Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
my two cents
23.07.2011, 01:01 AM
Beitrag: #1
my two cents
Gute Nacht an alle Smile
Ich habe ein paar themen in diesem Forum überflogen und musste feststellen
ihr seit mir bisher doch recht weit gegangen(anarchie,abschaffung des geldes usw)
Ich meine wir stehen ganz am Anfang...
das merkt man doch alleine an der Medienresonanz und auch an der Resonanz der User ( im Ernst viel ist hier noch nicht los)
Ihr habt ja alle ganz tolle Pläne für eine bessere Welt
aber wie wäre es denn damit erstmal aufmerksamkeit zu erlangen?
Auch den slogan "yes we camp" finde ich kontraproduktiv.
Also ich sehe mich selbst in der nächsten zeit auf keinem Platz zelten, wie nach Spanischem Vorbild.
Ich sehe mich eher auf gut organisierten Flashmobs.
Mehrere gleichzeitige zivilisierte Flashmobs würden auch garantiert von den Medien bemerkt und "beworben"...
Welchen Größenumfang haben denn deutsche "aktionen" eigentlich aktuell?
Und wie sehen sie aus?
Wie werden sie koordiniert?
Soviel für diese Nacht
ich freu mich aufs drüber reden ^^
Liebe grüße Walther
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.07.2011, 12:03 PM (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.07.2011 12:42 PM von Schandmaul1987.)
Beitrag: #2
RE: my two cents
Hallo Walther !

Sehr gutes Thema, was du da ansprichst.
Genau so sehe ich das auch.
Es ist super, wenn man sich dafür interessiert, wie das System nach dem jetzigen aussehen soll. Meine Hochachtung vor den Leuten, die sich damit beschäftigen und somit Alternativen aufweisen können bzw möchten.

Aber was mir hier, wie du es ja schon ansprichst, als auch woanders (FACEBOOK !) etwas aufstößt, ist, dass es noch keine wirkliche kanalisierte Resonanz gibt, wie wo welche Aktionen durchgeführt werden.
Da finde ich dieses Forum zBsp wesentlich ansprechender, als Facebook; wo es die "Pinnwand" mit vielen Themen gibt, die einen aber förmlich überrrennen. Ich sehe dort zBsp nicht, welche Aktionen aus der Gruppe XY (Mainz/ Erlangen/ Frankfurt etc) durchgeführt bzw geplant sind.
Das fehlt mir dort eindeutig am meisten.

Es ist meiner Ansicht nach sinnvoller, Schritt 1 vor 2 zu tun; d.h. :
-erst sich im Kleinen organisieren, wie wir es ja alle bereits tun
-dann Aktionen starten
-so die Medienpräsenz auf sich ziehen
----> so noch mehr Leute auf die Straße bringen <----
-so großräumige Diskussionen führen, wie das System danach aussehen kann

Ich denke, es gibt bereits viele Leute, die sich im Kleinen einsetzen.
Erst gestern gab es bei Facebook zBsp auf der Pinnwand bei EDJ ein Foto mit dem Titel "Flyer". Da waren 5-TAUSEND Flyer in ner Box (gekauft angeblich für 40€), aus ZWICKAU (!).

Es gibt also definitiv potential, wir müssen es nur noch kanalisieren....
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.07.2011, 09:28 PM
Beitrag: #3
RE: my two cents
kann eine veränderung des zustands in dem wir uns befinden den nicht eig. nur radikal (von der wurzel aus) von statten gehen? wenn mensch sich anschaut was auf der welt los ist? ist es nicht fatal auch nur noch einen tag auf reformen zu setzen bzw reformen zu fordern? für mich stellt sich nicht die frage ob zu "radikal" oder ob es möglich ist usw. sondern wie wir eine grundsätzlich neue freie nicht menschenverachtende welt errichten können. und eins weiß ich jetzt schon mit reformen herrschaft oder das vertrauen auf einzelne menschen wird es nicht funktionieren. ansonsten gilt fragent schreiten wir voran auch wenn meiner meinung nach der anarchismus einige von diesen fragen beantworten kann.

In unseren Herzen tragen wir eine neue Welt.
Jetzt, in diesem Augenblick, wächst diese Welt.
-Buenaventura Durruti
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.07.2011, 02:27 PM
Beitrag: #4
RE: my two cents
@schandmaul
Ich denke man muss auch aktiv an die medien herantreten Wink
Vernünftige informationspräsens im internet lässt sich meiner meinung nach gut durch mehrere lokale blogs realisieren
vorraussetzung sind nur ein paar leute die sich kümmern und die kommunikation zwischen den gruppen muss stimmen

@anti
das problem ist doch, dass nicht alle Bürger in Deutschland für eine Idee sind
und das heißt, ne radikale revolution von einem teil des volkes stößt auch unweigerlich auf widerstand anderer teile des volkes
bei echte demokratie jetzt geht es doch um das konstruktive miteinander
Gemeinsam überlegen wie man dieses system besser machen kann...

Ich bin der meinung radikal bringt nüscht gutes
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.07.2011, 07:30 PM
Beitrag: #5
RE: my two cents
genau mir geht es auch um ein konstruktives miteinander aber nicht wie dieses system "verbessert" oder "reformiert" wird sondern wie es ersetzt wird. das wort radikal bedeutet nicht weniger und nicht mehr als probleme komplett und ganz zu lösen die ursachen zu erforschen diese zu beseitigen und durch positive dinge zu ersetzen mit anderen worten jeder mensch ist eig. radikal in problemlösung weil wenn mensch ein problem lösen möchte dann doch so das es ganz weg ist oder? ich sage nicht das sowas heute möglich wäre das ist ein prozess der stattfinden muss und auch stattfindet die menschen müssen erkennen was für institutionen die hälfte der menschheit in armut halten sie müssen erkennen welche institutionen von dieser armut profitieren usw. und dann müssen sich die menschen zusammen setzen und an einer alternative zum bestehenden erarbeiten. mensch kann aus geschehnissen und schon erarbeiteten konzepten der geschichte lernen aber letztentlich geht es wie du schon sagst um konstruktiv einen weg zur freiheit zu finden und dann einen weg zum erhalt eben dieser erworbenen freiheit.

mit anderen worten es gibt kein leben im falschen! es muss ums ganze gehn! dieses system ist nicht reformierbar! nicht ohne grund sind teile der spanischen und grichischen "echte demokratie jetzt bewegung" revolutionär!

In unseren Herzen tragen wir eine neue Welt.
Jetzt, in diesem Augenblick, wächst diese Welt.
-Buenaventura Durruti
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.07.2011, 08:00 PM (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.07.2011 08:01 PM von Schandmaul1987.)
Beitrag: #6
RE: my two cents
Einwandfrei anti (und natürlich walther), so bin ich auf deiner Linie beim Thema "radikal".
*Daumen hoch* ^^
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.07.2011, 09:27 PM
Beitrag: #7
RE: my two cents
Ich bin ja soweit fast bei dir anti
aber ich halte das system für reformierbar
es gibt viele möglichkeiten als große masse, seinen Forderungen Nachdruck zu verleihenWink
Gewaltfrei natürlich
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.07.2011, 09:45 PM (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.07.2011 09:52 PM von Anti.)
Beitrag: #8
RE: my two cents
ein beispiel um dir zu verdeutlichen wieso ich das kapitalistische system für nicht reformiebar halte: thyssenkrupp größte rüstungsproduzent deutschlands... rate mal wer unter keiser willhelm die ganzen waffen hergestellt hatt? thyssenkrupp... rate mal wer für hitler die ganzen waffen hergestellt hatt? thyssenkrupp... und jetzt preis frage wer stellt heute für deutschland immer noch die meisten waffen her? thyssenkrupp mit anderen worten alle diese veränderungen von der monarchie über die diktatur bishin zur palamentaristischen "demokratie" waren wenn mensch so will reformen. nie wurde das eig. problem nämlich in diesem fall der militarismus armeen waffen usw. angegangen und von der wurzel her beseitigt. und genauso wird es immer laufen wenn du bzw. wir immer nur das mögliche versuchen. wir werden uns immer und immer wieder im kreis drehn und wenn wir an dem einen ende eine erungenschaft haben drücken sie uns am anderen ende wieder einen rein. was ist besser monarchie? faschismus? kapitalismus? kommunismus? religiöse regierungen? seit anbegin der menschheit ist die geschichte der herrschaft und des kapitals eine andernandereiung von massenmorden eine menschen verachtender als die andere! die grund übel müssen erkannt und beseitigt werden anders geht es nicht und nur weil wir hier in deutschland im relativen wohlstand sitzen ist unser scheiss system kein stück menschlicher als der faschismus oder sonst irg. eine scheiss regierung es jemals war. den unser scheiss wohlstand ist auf menschenleben gebaut auf das blut die tränen und den träumen von der halben welt das ist der einzige grund warum wir hier unseren scheiss mcdonalds burger für den preis usw. fressen können. SOWAS kANn mAN niChT REFORMIEREN! punkt
ps: thyssenkrupp hatt auch wärend der weltkriege immer beide seiten beliefert und machts wohl auch heute noch was das heißt kann mensch sich sicher auch ausmalen...

In unseren Herzen tragen wir eine neue Welt.
Jetzt, in diesem Augenblick, wächst diese Welt.
-Buenaventura Durruti
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.07.2011, 10:35 PM
Beitrag: #9
RE: my two cents
"solange an krieg verdient wird,werden wir immer kriege haben"
so ähnlich argumentiert einer der wenigen politiker die ich schätze (errätste wen?)
verbot von rüstungsexporten punkt
Wir lassen uns doch von der rüstungslobby nix vorschreiben oder?
Es gibt also Lösungen! Aber dieses system ist verseucht von käuflichen politikernWink
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.07.2011, 10:47 PM
Beitrag: #10
RE: my two cents
du hast offensichtlich nicht verstanden was ich dammit ausdrücken wollte. rüstung waffen armeen usw. sind ein kleiner teil der großen scheisse. nur irg. welche rüstungsexporte verbieten bringt nen scheiss. (und nebenbei wird das niemals möglich sein weil da sehr gut dran verdient wird...) das heißt im kapitalismus ist das unmöglich.... so wie viele andere sachen auch... verstehst du jetzt was ich meine?

In unseren Herzen tragen wir eine neue Welt.
Jetzt, in diesem Augenblick, wächst diese Welt.
-Buenaventura Durruti
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | Echte Demokratie Jetzt! | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation